Kategorie-Archiv: other Stuff

alles, was sonst nirgens reinpassen tut

Man feiert Dekadenz

Mit einer Vollpackung am Rücken (Schlafsack, Pyjama, Badetuch und Badehosen), einem Plastikbeutel links (Schokolade, Gottfried Keller, externe Festplatte) und einem zur rechten (1kg Spätzle, 800g Tomaten-Geschlabber-Zeugs, Salat und Poulet) marschieren Michael Jordan und ich nach der Hochburg der Dekadenz, dem Gipfel der Faulheit, jawohl, nach Örke (geschrieben „Örke“, gesprochen „Ürkheim“, nicht umgekehrt. Beim Schreiben will man ja Platz sparen, wenig tippen, also nimmt man die Kurzversion. Wenn man es aber ausspricht, hat man ja Zeit und kann das „-heim“ elegant von der Zunge gehen lassen). In den Gefilden des Salvador kommt man nach einigem Per-Telefon-lotsen dann schliesslich an und wird begrüsst von Fräulein Tabi und einem gewissen Herrn L., mit denen allen man heute Abend ein festlich Mahl speisen wollte und so richtig mal einen durchgeben.

Weiterlesen

Orangenkerzen

Zurzeit herrschen ja wieder mal die Ferien vor, da draussen, in der Welt der Schüler, Studenten, der kalten und lernsamen. Für alle diejenigen die nächste Woche nicht allzu sehr (oder vielleicht noch mehr?) vergammeln wollen, sich ein wenig von Schlimmerem ablenken wollen oder, das soll es ja auch geben, einfach bastelbegeistert sind, habe ich hier ein tolles Bastelrezeptdingsbums.

Weiterlesen

Frappé und Kuchen

That’s it. Nach langem Suchen und Hin und Her, Nervositäten, Ängsten, Notorietäten und so fort, trifft man letztendlich doch noch eine Entscheidung, was das ominöse Frappéfest, die mysteriöse Einladung oder das einfache Treffen angeht (oder so), jawohl, am Freitag machen wirs.

Weiterlesen

Der einen coolen Namen tragende Vulkan auf Island

Da ich Vulkanismus und komplizierte Namen gleichwohl sehr interessant finde, schreib ich hier mal über was Wissenschaftliches; kein Garant, wie es rauskommt.

Seit einigen Tagen tobt auf Island der „grässliche“ Vulkan, der fast den gesamten Flugverkehr lahmlegt und stinkt und eine Naturkatastrophe ist. Tote resp. Verunglückte durch diesen erneuten Zuschlag der Natur gabs bisher, soweit ich weiss, keine.

Weiterlesen

Aprikosen und Weihnachten

Es ist kurz vor Weihnachten, Kekse werden gebacken, Weihnachtsenten, -gänsen, -pferde, -elefanten (?) werden geschlachtet und tellergerecht zugeschnitten, die Omis und Opis machen sich auf den Weg, um dann am 24. rechtzeitig anzukommen und die kleinen Geschwister warten auf ihr Lego Technics Bionicle (Bionicles, kennt ihr noch? :D), die älteren auf einen Computer, Games oder eine Spiegelreflexkamera.

Weiterlesen

Michael Jackson; homicide

Folgendes: Ich habe gerade gelesen, dass der grösste Popstar (was auch eine verkrüppelte Kuh mit rostigen Ohren erkennt) aller Zeiten nun halt doch nicht gestorben ist, sondern gestorben worden ist. Schwer zu sagen, was ich dazu sagen soll. Ich mein, Mord ist immer kacke, egal ob jetzt Gertrude Oberkrausebart oder il papa das Opfer ist. Der Corpus delicti sei ein Medikament (Propofol), das ihm in letaler Dosis intrawoauchimemr verabreicht wurde.
Mord ist in 100% aller Angelegenheiten keine Lösung, da ist auch MJ keine Ausnahme, wollt ich nur sagen.

„Die Klugheit ist stärker als die Gewalt, und die Milde mächtiger als der Mord.“

Karl May, Satan und Ischariot III, 1897, S. 466

Deine Meinung dazu?