Schlagwort-Archiv: Pavillon

Tag 8: Nam Wob, in und um Kyoto

Kyoto, eigentlich Kyouto, wegen dem langen o, ich aber lieber Kyoto schreibe, weil das erstere ungewohnt aussieht, ist eine Stadt mit fast 1,5 Millionen Einwohnern. Hier ist es, komischerweise, empfindungsweise, wieauchimmerweise, lauter respektive lärmiger als in Tokio. Ich weiss nicht, wie gesagt, vielleicht mein ich das nur … aber ich könnte mir eben vorstellen, dass halt in Kyoto das Verkehrsnetz der öV nicht so durchdacht (gut, das tönt jetzt hart, ich meine es aber halt in Relation mit einem der Besten der Welt) ist, wie in Tokyo, und die Leute lieber mit dem Auto unterwegs sind. Aber Velos (Fahrräder) sind auch hier voll angesagt. Hab ich das schon erwähnt? Die Japaner stehen auf Fahrräder, und zwar in einem hohen Mass. Die dürfen auf den Trottoirs (Gehsteigen) fahren, allerdings ihr Gefährt dann nur an bestimmten Orten hinstellen, manchmal gar „Parkuhren“ füttern müssen, um an Ort unf Stelle eine Weile residieren zu dürfen.

Weiterlesen